Das Bartsch-Tal ist der schönste

Ort in der Welt.

Schönheit des Bartsch Tales

Das Bartsch-Tal bezaubert mit seiner Natur. Andere Regionen Polens, Europas und auch der Welt beneiden uns!

***

Vogelparadies

Das Gebiet des Bartsch-Tales, insbesondere des Landachaftsparks des Bartsch-Tales ist ein wahres Paradies für leidenschaftliche Ornithologe und Vogelbeobachter. Im niederschlesischen Teil des Parks gibt es fast 300 verschiedene Vogelsorten, darunter 172 sind Brutsorten. Im „Stawy Milickie“ Vogelschutzgebiet alleine gibt es 257 Vogelsorten, darunter 137 sind Brutvögel. Unter diesen Sorten fast 60 sind Wasser- und Sumpfvögel. Viele von denen treten in großen Mengen auf. An den Teichen gibt es besonders viele Raubvögel, z. B. Adler. Junge Einzelexemplare werden durch große Mengen vom leicht zugänglichem Futter gelockt, besonders während Abfischen im Herbst. In anderen Jahreszeiten Adler sind schwer zu sehen. Die Vögel jagen zwar an den Teichen aber ihre Neste sind auf hohen Bäumen tief im Wald
versteckt.

***

Die besten Plätze für Vogelbeobachtung

Die beste Zeit für Vogelbeobachtung ist der Frühling. Die Vögel suchen Partnern, die Bäume haben noch keine Blätter. Im Herbst kann man zusätzlich großartige Vogelflüge beobachten. An den größten Teichen kann man eine weitere atemberaubende Schauspiel betrachten – Schwäne, Gänse und Enten tauschen Feder. Beste Lokalisierung für Vogelbeobachtung sind große Teiche: Stary, Jeleni III, Mewi Duży, Słoneczny i Grabownica.

***

Beste Plätze für Vogelbeobachtung:

Türme:

(1) Stary Teich – Teichkomplex Radziądz (im Dorf Niezgoda)
(2) Grabownica Teich – Teichkomplex Stawno (im Dorf Grabownica)
(3) Trzcielin Nowy Teich (im Dorf Trzcieliny)